Moppel Hoppel Tiere in Not e.V. Begegnungsstätte für Tier und Mensch
  Neubau Moppel Hoppel Farm
 
Neubau der Moppel Hoppel Farm
                          und
               Begegnungsstätte
               für Tier & Mensch

 
Ende des Jahres 2015 erreichte uns ein Schreiben des Landratsamtes
Göppingen das wir das Moppel Hoppel Gelände abbauen müssen da
dieses kein Bauland ist. Gespräche mit dem Amt blieben erfolglos und
wir suchten händeringend ein neues Gelände.

Nachdem im Februar 2016 uns ein 7500 qm grosses Gelände von der
Stadt Göppingen angeboten und mündlich zugesichert wurde und 
wir 6 Monate lang mit dem Bauamt in Verbindung standen und uns
immer wieder versichert wurde das wir am November 2016 auf das
neue Gelände (extra für Tierhaltung ausgewiesen und bebaubar)
ziehen dürften kam im Oktober der herbe Rückschlag. Wir bekamen
eine Absage das das Gelände nicht für dauerhafte Tierhaltung ausge-
wiesen sei.

Wir hatten so viel geplant und wollten auf diesem Gelände eine
Begegnungsstätte für Tier & Mensch aufbauen. Eine Auffangstation für
Kaninchen, ein kleiner Gnadenhof für verstossene Tiere, eine kleine
Tierpension für Kaninchen und Meerschweinchen und eine
Begegnungsstätte für Tier & Mensch mit tiergestützter Intervention.
Mit einsteigen würde  auch das SOS Kinderdorf Göppingen. Sie 
möchten dann mit uns auch auf dem Gelände mit ihren menschlichen
Schützlingen arbeiten.

Da wir aber von dem jetzigen Gelände so bald wie möglich abbauen
müssen da dies kein Bauland ist sind wir dringend auf der Suche nach
einem Gelände das bebaubar ist und eine Größe ab 3000 qm hat.
Wir wollen nicht aufgeben und kämpfen weiter für die Tiere von
Moppel Hoppel und für eine Begegnungsstätte für Tier & Mensch.



 
  Heute waren schon 11 Besucher (37 Hits) hier!