MOPPEL HOPPEL TIERE IN NOT e.V. Begegnungsstätte Tier & Mensch
  Kaninchenaufnahme
 
Kaninchenaufnahme

Generel nehmen wir Kaninchen (ggf. auch Meersschweinen) auf die durch
Umzug, Allergie, Scheidung usw. nicht mehr in ihrer Familie bleiben können.
Diese Tiere kommen bei uns in die Quarantänestation und werden tierärtzlich
untersucht. Dort bleiben sie 1 Wochen. Wenn es in dieser Zeit keine
Auffälligkeiten gibt und die tierärztliche Untersuchen in Ordnung ist dürfen
sie in die grosse Gruppe bis zur Vermittlung.

Aufnahmebedingungen:

Ihr Kaninchen müssen einen gültigen Impfausweis haben und gegen
RHD 1 + 2 und ggf.  Myxomatose geimpft sein. Außerdem müssen sie
auf Kokzidien überprüft geworden sein. Eine einmalige Aufnahmegebühr
(für Futter, Verpflegung usw. in der Zeit bis zur Vermittlung) über 15 Euro
wird bei Abgabe fällig.

Auch ein kleiner Steckbrief ihres Tieres über Alter, Impfungen,
Krankheiten, Fressgewohnheiten, oder andere Besonderheiten
und 2 kleine Foto 10 x 15 damit wir gleich alles in die Akte
aufnehmen können.
Wir hoffen auf ihr Verständnis.

Bei unkastrierten  Rammlern verlangen wir eine Aufnahmegebühr
von 30 Euro damit wir das Tier schnellstmöglich kastieren lassen
können und es dann in ein artgerechtes Zuhause zu einer Partnerin
vermittelt werden kann.

Tiere mit chronischem Durchfall können wir bedingt durch unsere
Außenhaltung (im Sommer Gefahr von Maden, im Winter können wir
nicht jeden Tag bei den Temperaturen den Popo putzen) leider nicht
aufnehmen.

Sollte sich eine Krankheit ihres Tieres bei Abgabe herausstellen und
eine tierärztliche Behandlung notwendig werden übernimmt der
der Tierabgeber diese Kosten.


 
 
 
 
  Heute waren schon 7 Besucher (20 Hits) hier!